Anhand, 2021

Performance im öffentlichen Raum, 1 Stunde, Ampère-Steg Zürich

Im Rahmen von LIVE LOAD / DEAD LOAD, Performance-Reihe kuratiert von baronebreu

Fotos: ©baronebreu

Mit ihrer performativen Intervention «Anhand» am Ampère-Steg untersuchen Zita Buess-Watson und Benjamin Heller Nähe und Distanz in der Begegnung. Durch eine simple Geste bespielen sie die Architektur der Brücke und schaffen ein interaktives Setting, in dem sich Besucher:innen auf eine Begegnung einlassen können, oder auch nicht. Die Fragen: «Wie haben vergangene Monate unsere Wahrnehmung von Anonymität und Intimität verändert? Was für Umdeutungen haben alltägliche Gesten erfahren und was nehmen wir heute als nahe und persönlich war?» begleiteten die beiden in ihrem Arbeitsprozess.

IMG_1031.jpg
IMG_1016.jpg
IMG_1024.jpg