Was du nicht siehst

Partizipatives Kunstprojekt / Videoinstallation

Zusammenarbeit mit der Jugendanimation Kriens

Partizipativ entwickelt mit sieben Jugendlichen 

Schnitt: Jan Ciallella

©Bilder: Benjamin Heller, Ausstellungsansicht Was du nicht siehst, Kaminraum Galerie Kriens / Videospiels

Das partizipative Kunstprojekt «Was du nicht siehst» geht der Frage nach, was es bedeutet, heute «jugendlich» zu sein. Über mehrere Monate haben sieben Jugendliche in Zusammenarbeit mit Benjamin Heller Videos gedreht und diese zu einer Videoinstallation verarbeitet.  In der Themenwahl sowie Umsetzung der Videos waren die Jugendlichen frei - sie zeigen ihre Lieblingsorte, was sie besonders gerne machen, was ihnen wichtig ist und was ihre Lebenssituation ausmacht . Die entstandenen Clips werden ergänzt mit Gedanken der Jugendlichen, Interviews und selbstgeschriebenen Texten, die den Entstehungsprozess des Projektes und die persönliche Auseinandersetzung mit dem eigenen «Jugendlich-sein» sichtbar machen. 

Medien: Kriens Info, Ausgabe Januar 2022

Screening Link auf Anfrage

DSC_0006 Kopie 2.jpg
Bildschirmfoto 2022-02-14 um 16.27.46.png
Bildschirmfoto 2022-02-14 um 16.28.12.png
Bildschirmfoto 2022-02-14 um 16.30.35.png
Bildschirmfoto 2022-02-14 um 16.29.46.png
Bildschirmfoto 2022-02-14 um 16.27.37.png